Letztes Feedback

Meta





 

Materialwirtschaft 03

Bei Justa Company werden viele Teile von Zulieferern eingekauft. Man entwickelt etwas, gibt das Modell dann zum Zulieferer, der baut die Teile und liefert sie wieder an Justa Company. Das Praktische bei dieser Vorgehensweise - schickt man mehrere Zulieferer ins Rennen, kann man sie gegeneinander ausspielen und es wird immer einen geben der günstiger ist als der andere. Sucht der Einkauf den günstigsten und gibt ihm das Modell, dann ist das kein großes Problem. Ist einem dieses "Spiel" zu einfach, steigt man auf das nächste Level auf. Man sucht bei laufender Produktion den günstigsten Zulieferer, läßt dann bei dem, der gerade teurer ist, die Modelle abholen und schickt sie dem, der das günstigere Angebot abgegeben hat. Da man verschiedene Modelle hat, die verschiedenen Arbeitsaufwand verlangen, kann das dann so aussehen: Ausgangszustand: Zulieferer A produziert Teil A, Zulieferer B Teil B und Zulieferer C Teil C. Jetzt gibt Zulieferer A für Teil C ein günstigeres Angebot ab. Man läßt also Teil C von ZC zu ZA fahren. Gleichzeitig hat ZC ein günstigeres Angebot für Teil B abgegeben, also fährt Teil B von ZB nach ZC. Sollte ZB dann noch das Teil von ZA günstiger herstellen können, läßt man Teil A noch von ZA zu ZB fahren. Ist das nicht der Fall, dann steht ein Zulieferer vorübergehend still. Das alles, wohlgemerkt bei laufender Produktion von Justa Company. Wenn man da nicht mitschreibt, wer was wo gerade baut, kann es in der Produktion plötzlich zu Fehlteilen kommen, oder zu extremen Reklamationen. Zusätzlich zu den Teilen müßten nämlich die Bauanleitungen mit rotieren, nur bleibt das oftmals auf der Strecke. Dann weiß ZA zum Beispiel gar nicht wie man das Teil C fertigt. Oder die Produktion braucht dringend Teil B, das kam früher immer pünktlich jeden Montag, jetzt kommt nichts mehr an und das Regal bleibt leer. Ein Anruf bei ZB ergibt das die das Teil gar nicht mehr bauen, weil der Einkauf das Modell hat abholen lassen. Ein Anruf bei ZC ergibt, daß das Modell bei ZC aber nie angekommen ist. Also wo ist es geblieben? Jetzt kommt der peinliche Teil der Geschichte: Irgend ein armer Tropf hat jetzt die Aufgabe nacheinander bei allen Zulieferern anzurufen und zu fragen, ob sich das Modell für Teil B irgendwo befindet.

31.10.13 19:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen