Letztes Feedback

Meta





 

Archiv

Der Stein der Weisen

Wisst ihr, warum es bei Justa nicht läuft? Warum wir nicht vorwärts kommen, die Projekte nicht fertig werden, die Produktion nicht richtig läuft, nicht genug Produkte verkauft werden? Nein?

Heute habe ich den Mann getroffen, der die Antwort weiß. Der Mann, der den Stein der Weisen gefunden hat. Der Mann, der die Antwort auf alles hat, auf alle Fragen und Probleme, und das Leben... - äh, nein, es ist nicht "42"

Ich versuche mal den Inhalt im O-Ton wieder zugeben, ist nicht ganz einfach, es waren recht viele Worte, für recht wenig Action: Wir haben herausgefunden, dass Justa Company grundlegend falsch organisiert ist - verglichen mit anderen Firmen. Der Prototypenbau wird bei Justa der Produktion zugeordnet, das ist falsch. Das führt unweigerlich zu Rivalitäten zwischen der Entwicklung und dem Prototypenbau. Keiner fühlt sich für Probleme verantwortlich, da die Verantwortung zwischen der Entwicklung und der Produktion hin und her geschoben wird. Daher wurde entschieden, dass es für die Firma besser ist, wenn der Prototypenbau an die Entwicklung angekoppelt wird.....

HÄ?!?!?!?!?!?!?! Denken die, dass wir blöd sind? Es ist nur knapp ein Jahr her, da saß der komplette Prototypenbau in einem Besprechungsraum, vorne stand derselbe Redner, der auch heute vor uns stand, und genau dieser Redner präsentierte damals den Stein der Weisen, die Antwort auf alles, auf alle Fragen und Probleme, und das Leben... - er sagte damals: Der Prototypenbau gehört bei Justa der Entwicklung an, das ist falsch. Das führt unweigerlich zu Rivalitäten zwischen der Produktion und dem Prototypenbau. Keiner fühlt sich für Probleme verantwortlich, da die Verantwortung zwischen der Entwicklung und der Produktion hin und her geschoben wird. Daher wurde entschieden, dass es für die Firma besser ist, wenn der Prototypenbau an die Produktion angekoppelt wird.....

Ok, koppeln wir den Zug also wieder um, so langsam könnte man meinen wir arbeiten auf einem Rangierbahnhof. Der Vorteil soll sein, dass die komplette Verantwortung für ein Projekt beim Projekt liegt (#DAS PROJEKT - der Kreis schließt sich!), also vom ersten Konzept bis zur Serienübergabe wird das Projekt in einer Hand sein, in einem Verantwortungsbereich - ganz wichtig, nicht bei dem, der jetzt gerade vorne steht. Mit dem Wechsel der Verantwortung wechselt auch der Haupt-Verantwortungsträger. Von der Maus zur Katze, vom Feuer zum Wasser. Also eigentlich egal an welchen Zug wir gerade angekoppelt sind, der Prototypenbau sitzt immer zwischen den Stühlen.

Was aber Katz und Maus oder Feuer und Wasser angeht, da bleibt es spannend was die daraus machen. Der eine, der mit seinen lustigen Rangierbahnhof-Ideen, der weiß jetzt, wie der Hase läuft und was möglich ist und was nicht. Das könnte er zu seinem Vorteil machen - es bleibt also spannend. 

2 Kommentare 26.7.17 22:00, kommentieren