Letztes Feedback

Meta





 

Archiv

Ladeklappe 02

Erinnert ihr euch noch an das Thema Ladeklappe? Ist jetzt schon etwas her, funktioniert aber immernoch nicht richtig. Wir sind aber schon große Schritte weiter. Immerhin bauen wir die Seilwindenversion jetzt schon in der Serie ein, auch wenn es immernoch ein reines Entwicklungsprojekt ist, und von Mitgliedern der Entwicklung und Konstruktion verbaut werden muß - den Arbeitern in der Serie ist die Art und Weise der Montage noch nicht zuzumuten. Letztlich wurde eine Seilwinde verbaut, die normalerweise Range Rover aus dem Morast zieht. Der Unterschied zwischen dem Range Rover und der Ladeklappe ist minimal. Der Range Rover wiegt ungefäühr das zehnfache der Ladeklappe, die Winde hat also kaum ein Problem mit der Last. Der Range Rover muß allerdings - im Normalfall - nicht täglich 10 mal aus dem Morast gezogen werden, eine Ladeklappe öffnet und schließt man öfters. Einem Range Rover ist es egal ob die Winde Laute von sich gibt. Einem Range Rover ist es auch egal, ob das Seil nach zweimal benutzen benutzt aussieht. Einem Range Rover ist es auch egal, ob jemand die Winde zu weit abspulen oder einziehen kann, er braucht keine Endschalter oder Relais, die klappern können. Und weil alles so gut funktioniert, wird bald eine weitere Seilwinde getestet.

4.2.14 20:04, kommentieren

Steuerkette

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Kraft eines Lenkrades auf die Räder zu übertragen. Da gibt es Zahnstangen, Hydraulik oder mittels Ketten- oder Seilzügen. Gemeinsam haben alle Möglkichkeiten, das, bedingt durch den Lenkweg, nicht viel Strecke zurückgelegt werden muß. Es gibt die Anweisung eines Herstellers für Lenkungen, das man die Kette, welche die Kraft überträgt, schmieren muß. Die Kette würde bei den Lenkbewegungen durch die Reibung so heiß, daß die Kettenglieder, bei zu wenig Schmierung, ineinander verschmelzen könnten. Ich glaube da hat einer das mit den heißen Kurven falsch verstanden...

4.2.14 20:06, kommentieren