Letztes Feedback

Meta





 

Archiv

Eventmanagement

Arbeitet ihr auch in Firmen, in denen es ab und zu Schulungen für Mitarbeiter gibt? Hier bei Justa Company wird da schon wert drauf gelegt, das die Mitarbeiter geschult weden. Wie ist das bei euch in den anderen Firmen? Sind da auch die Inhalte solcher Schulungen streng geheim? So geheim das man die Themen den Teilnehmern vorenthält? Man bekommt von der Personalabteilung eine Einladung, mit Terminen, man erfährt auch, wer da alles noch eingeladen ist von den Kollegen, und wo die Schulung stattfindet. Aber das Thema, oder der Inhalt? - Streng geheim, Top Secret, wahrscheinlich müßte man dich umbringen wenn du vor Beginn der Schulung das Thema wüßtest, es könnte ja sein das du es anderen verrätst, oder dich darauf vorbereitest.... Gut, nun sitzen alle im Raum, die Schulung läuft, man ist mit Kaffee und Softdrinks versorgt...am ersten Tag. Zweiter Tag, früh morgens, Wochenende. Was meint ihr erwartet die Teilnehmer an diesem Tag? Das Eventmanagement der Personalabteilung arbeitet ja perfekt, nichtmal eine Woche vorher wurde eine Zusammenkunft der "hohen Tiere" 1A umgesetzt. Und eine Ebene tiefer? - die Teilnehmer stehen vor verschlossener Tür. Keiner hat dem Wach- und Schließdienst rechtzeitig bescheid gegeben das hier heute etwas stattfindet. Ok, Tür auf, alle rein, Tür zu. Natürlich erwartet die Teilnehmer nach dieser kleinen Hürde ein super hergerichteter Schulungsraum - Äh, Fehlanzeige. Da stehen immernoch die Kaffeetassen vom Vorabend, die leeren Kaffeekannen und leeren Getränkeflaschen... ein Glück das wir bei Justa Company arbeiten, der weltbesten Firma der Welt. Auf gehts in die Küche, selber Kaffee besorgen. Der Typ vom Sicherheitsdienst weiß wie die Kaffeemaschine funktioniert und will uns hilfsbereit zur Hand gehen. Dumm, die Küche ist zwar offen, aber alle Schränke sind abgeschlossen. Ja, wirklich, die haben an der Küchentüre kein Schloß montiert, da kann man rein. Dafür haben sie an allen Schranktüren und Schubladen kleine Schlösser, ca 20 Stück (!!), alle zugeschlossen, das ist effizient. Also, kein Kaffee. Ich nehme den Kasten Cola mit, der unverschlossen hinter der Tür steht, wenigstens etwas Koffein so früh am Morgen.

10.3.13 18:06, kommentieren

Vertrieb und Produktion - zwei verschiedene Welten

Manchmal wundert man sich das der Kunde überhaupt das bekommt, was er bestellt. Es ist wieder das Problem von Theorie und Praxis, über das man hier stolpert. Der Vertrieb legt einem Auftrag die Größe des Produkts, die Anzahl der Schlafzimmer und die Anzahl der Bäder für die Unterscheidung zugrunde (z.B. 100/4/3 - 100qm, 4 Schlafzimmer, 3 Bäder). Steht dies in einem Auftrag, dann weiß jeder in der Produktion was er zu tun hat. Flächenangabe ist jedem klar, Zimmeranzahl auch und ein Bad besteht immer aus einem WC, einem Waschbecken und einer Dusche. Soweit zur Theorie. Was passiert jetzt aber, wenn man Variationen einstreut? Wie sieht das aus bei Variante 1 - 100qm Fläche, 4 Schlafzimmer, 4 Bäder? Klar, 100/4/4. Variante 2 - 100qm Fläche, 4 Schlafzimmer, 2 Bäder, 1 Bad mit nur WC und Waschbecken und 1 Dusche seperat? Ganz klar, hier zählt der Vertrieb 100/4/4 - weil es keinerlei Unterscheidung zwischen einem vollausgestatteten Bad und einem in zwei Räume seperierten Bad gibt. Wenn man nicht unterscheiden möchte könnte man ja die Anzahl der Kloschüsseln, statt die Anzahl der Bäder nehmen, dann kommt man auf 100/4/3, was eher der Realität entsprechen würde... Eigentlich besteht ja gar kein Problem, da es bisher noch niemandem Probleme bereitet hat und es wohl auch noch nicht zu Fehlern kam. Jetzt gibt es aber etwas neues - in der Produktion muß aufgrund verschiedener Deckenpanele unterschieden werden, ob man ein Bad oder nur eine Dusche an einer gewissen Stelle einbaut. Der Produktion soll mittels einer Zeichnung angegeben werden, was in dem Auftrag steht, wenn sie die Panele für Variante 1 einbauen sollen und was auf dem Auftrag steht, wenn Variante 2 benötigt wird. Aus Produktionssicht ganz einfach - einmal kommt eine Dusche rein, einmal ein ganzes Bad. Zwei verschieden große Räume, zwei Varianten, zwei verschiedene Funktionen, muß also auch zwei verschiedene Nummern geben. Aus Vertriebssicht wird in den Aufträgen für die beiden Varianten entweder 100/4/4 oder 100/4/4 stehen. Dann wünsche ich mal frohes produzieren...

14.3.13 18:09, kommentieren